Wer bin ich?

ODER WIE HAT SICH ALLES ENTWICKELT?

 

Juhu, ich bin Susann Goldau und Inhaberin von TISCHKULTUR & DEKOWERKSTATT Goldau.

Alles begann im Jahre 1993 mit Andrea Goldau (meine Mutter). Sie lernte bei der Konsumgenossenschaft in der DDR Schauwerbegestaltung und arbeitete dort bis zu dessen Auflösung im Jahre 1992. Im darauf folgenden Jahr gründete sie das Unternehmen Schaufensterdekoration Andrea Goldau.

Ende der 90er Jahre kam eine Handprägemaschine in den Betrieb. Sie dient dem bedrucken von Servietten und Visitenkarten und ist bis heute in Gebrauch. Es wurden kleine Mengen Servietten bedruckt, die als Geschenk oder als besondere Aufmerksamkeit den Gästen gegenüber dienten.

 

Und wie das so ist bestimmt die Nachfrage den Markt. Servietten allein reichten nicht mehr. Hinzu kamen Tischbänder, Kerzen, Kerzenhalter usw. Durch den Bedarf an professioneller Beratung, ausleihbaren Artikeln und auch der Ausführung der Tisch- und Raumdekoration vor Ort wurde unsere Angebotspalette immer umfangreicher. Auch die Anzahl der Gäste, sowie die Ansprüche bei jeglichen Festivitäten sind über die Jahre gestiegen.

Heute ist der Fokus vor allem auf Taufen, Jugendweihen, Konfirmationen, runde Geburtstage und ausgiebig dekorierte Hochzeiten gerichtet. Saisonal werden weiterhin mit Leidenschaft noch einige Schaufenster gestaltet.

 

Im Jahre 2015 wurde aus Schaufensterdekoration und Tischkultur TISCHKULTUR & DEKOWERKSTATT Goldau

Dieser Name trifft den Umfang meiner Tätigkeit wohl am besten.

Kommt mich im kleinen Ladengeschäft einfach besuchen und seht selbst!

 

Herzlichst

Susann

Meine Story

Ich wurde 1983 in Rathenow geboren, lernte ab 2000 - 2003 in einem Malerbetrieb in Brandenburg an der Havel Malerin und Lackiererin; absolvierte anschließend drei Monate als Malerin in Norditalien ein Praktikum und machte von 2004 - 2005 mein Technisches Fachabitur in Brandenburg a. d. Havel. Eigentlich wollte ich Innenarchitektin werden. Musste aber feststellen dass mir die Praxis mehr gibt als die Theorie.

Nun hatte ich von Schule wieder genug und gründete 2005 mit 22 Jahren mein eigenes Unternehmen Dekorationen für Ihre Festlichkeiten. War für mich naheliegend. Schließlich half ich seit meinem 10. Lebensjahr meiner unternehmerischen Mutter und von Freunden, Lehrern und Bekannten wurde es quasi vorrausgesetzt, dass ich in die Fußstapfen meiner Mutter trete. Was ich auf meine Art auch tat.

 

Der Liebe und Neugier auf Neues wegen gab ich die Sebstständigkeit 2008 auf, begann eine 2 jährige Ausbildung zur Gestaltungstechnischen Assistentin für Medien und Kommunikation in Postdam an der Medienschule Babelsberg.

Die Liebe hielt nicht, aber die Begeisterung für meinen Beruf mit seinen Herausforderungen blieb. Gestaltung ist in allen Bereichen meine Berufung. Ob im Raum, an der Wand, auf Papier oder auf dem Tisch.

 

Und nun bin ich seit 2010 erneut selbstständig, wieder wohnhaft in Rathenow und glücklich.


Meine Mission

Die Welt etwas schöner machen.